Adria Camping und Campingplätze

380 Campingplätze

Sortiert nach

Endlose Sand- und Kieselstrände, einzigartige Städte und atemberaubende Natur. Nicht ohne Grund ist die Adriaküste eine der beliebtesten Campingregionen in Europa überhaupt! Ganzjährig mildes Klima, türkisblaues, glasklares Wasser und unendliche Freizeitmöglichkeiten locken Camper aller Art an die italienische und kroatische Adria. Hier haben Urlauber die Qual der Wahl: Camping an den langen Sandstränden der Lagunen Italiens - wie Bibione oder Caorle, Schlendern durch die Gassen Venedigs und Riminis oder lieber Camping an den feinen Kiesstränden der kroatischen Adria, mit Karibik-blauem Wasser, kulturträchtigen Städten wie Zadar und Split und einzigartiger Natur in den Nationalparks? Egal ob Familien mit Kindern und Hund, frisch verliebte Pärchen, Freundesgruppen oder lebensfrohe Senioren. Ob Badeurlaub, Aktivcamping, Wellnessurlaub oder naturnahes Camping - die Campingplätze an der italienischen und kroatischen Adria könnten Vielfältiger kaum sein. Wir zeigen dir die schönsten Ausflugsziele und Aktivitäten für deinen nächsten Campingurlaub an der Adria.

Ausflugsziele für deinen Campingurlaub an der italienischen Adria

Von Otranto im Süden Italiens bis nach Triest an der slowenischen Grenze warten 600 Kilometer feiner Sandstrand an der italienischen Adria, welcher zum Baden und Entspannen einlädt. An den kilometerlangen Stränden finden Camper neben idyllischen Küstenstädten auch zahlreiche Campingplätze direkt am Meer mit zahlreichen Bade- und Freizeitangeboten, die besonders Familien anziehen. Von Pool bis eigener Wasserpark, von Strandzugang bis eigener Privatstrand auf dem Platz findest du genau den richtigen Campingplatz für dich. Was du alles an der italienischen Adriaküste erleben kannst, erfährst du jetzt.

Städtetrubel an der italienischen Adria

Nicht nur für seine erstklassigen Badestrände ist die italienische Adria bekannt, sondern auch für seine kulturreichen Städte. Kaum ein Ort versprüht so viel Magie und ist in aller Munde wie die Residenzstadt Venedig. Gebaut auf Wasser, genießen Camper besonders einen Bummel durch die engen Gassen und über die unzähligen Brücken der Stadt, eine Gondelfahrt durch den Canale Grande oder ein Eis auf dem Markusplatz, wo das bunte Treiben besonders zur Faschingszeit beobachtet werden kann. Von den Campingplätzen nur einen Katzensprung entfernt, eignet sich Venedig nicht nur für einen spannenden Städtetrip, sondern bietet in Bibione und am Lido di Jesolo einige der schönsten Badestrände der Adriaküste. Die familienfreundlichen Strände laden zum Planschen und Spaß haben ein, während Aktivcamper beim Schnorcheln und Tretboot fahren ganz auf ihren Geschmack kommen.

Feierlustige Camper kommen weiter südlich in der Hafenstadt Rimini auf ihre Kosten, denn neben der faszinierenden Altstadt und der wunderschönen Promenade, kann der Ort vor allem mit seinen zahlreichen Clubs punkten. Die Campingplätze in Rimini liegen alle direkt an der Küste, was die optimale Voraussetzung für einen gelungenen Strandurlaub darstellt. Auch der Zwergstaat San Marino ist von hier aus in kurzer Zeit mit dem Rad oder Auto zu erreichen und sollte bei Gelegenheit für einen Tagesausflug besucht werden.

Naturfans finden auf den Campingplätzen bei Comacchio eine besondere Naturkulisse: in der Lagune, welche unter Naturschutz steht, leben über 14.000 farbenprächtige Flamingos, welche beobachtet werden können und das perfekte Urlaubsmotiv für einen Schnappschuss darstellen. Also Kamera einpacken und auf an die Lagune von Comacchio!

Baden an der italienischen Adria

Sandstrand soweit das Auge reicht. Die Adria ist die Küste schlechthin für endlosen Badespaß. Ergänzend dazu bieten zahlreiche Campingplätze an der Adria ein wahres Rutschen- und Wellnessparadies für ihre kleinen und großen Gäste an. Wen es zum Campen nach Venedig verschlägt, findet hier gleich mehrere, breite Strände. Der wohl bekannteste ist der Strand Bibione - mit 300 Metern Breite und flach abfallendem Wasser steht er besonders bei Familien hoch im Kurs. Naturliebhabern eröffnet sich weiter westlich, hinter dichten Pinienwäldern der wunderschöne Strand Caorle. Zahlreiche Campingplätze haben einen direkten Strandzugang und ermöglichen so Wellenrauschen und Sand zwischen den Zehen schon beim Verlassen des Wohnmobils. Wen es weiter in den Süden Italiens verschlägt, der findet die Strände von Comacchio, welche sich über 23 Kilometer strecken. Wo auch immer deine Reise hin geht, von den Campingplätzen an der Adria kannst du dich direkt in die Wellen stürzen.

Ausflugsziele für deinen Campingurlaub an der kroatischen Adria

Stolze 1800 Kilometer zieht sich die Adria entlang der kroatischen Küste von Istrien über Zadar bis hin zu Dubrovnik im Süden. Zählt man die über 1200 Inseln hinzu, ergibt sich sogar eine Küstenlänge von beachtlichen 6000 Kilometern. Hier findet sicher jeder Camper sein passendes Plätzchen direkt am Meer! Karibik-gleiches Wasser lädt in den versteckten Buchten zu spannenden Schorchelgängen ein. Die Städte Zadar und Split sorgen für die richtige Portion Kultur in deinem Campingurlaub und wer sich lieber in die Natur zurück zieht, den erwarten in den Nationalparks Plitvicer Seen und Krka einzigartige Flora und Fauna. Was du alles an der kroatischen Adriaküste erleben kannst, teilen wir mit dir hier.

Kultur erleben in Zadar und Split

Wer Abwechslung vom Baden sucht und auch im Urlaub sich gern kulturell bilden möchte, der sollte die schönen Städte Zadar oder Split besuchen! Zadar besticht mit seiner historischen Altstadt und der ehrfürchtigen Kathedrale, in welcher Gäste regelmäßig Konzerten lauschen können. Wer eher auf moderne Klänge steht, findet an der Promenade Klangrohre, welche durch das Rauschen der Wellen einzigartige Musikstücke entstehen lassen. Wassersportler finden auf den Kornaten, den zahlreichen Inseln vor Zadar, ein wahres Paradies: in dem klaren Wasser kannst du hervorragend tauchen und schnorcheln und dabei den ein oder anderen Meeresbewohner entdecken. Oft kannst du direkt auf den Campingplätzen diverse Ausrüstung für Wassersport ausleihen und in See stechen. Finde jetzt den passenden Campingplatz in Zadar Fährst du weiter die Küste entlang Richtung Süden, stößt du irgendwann auf die Stadt Split. Auch sie ist bekannt für ihre einzigartige Altstadt, in der sich Einflüsse aus Römerzeiten und Moderne verbinden. Der kolossale Palast vom römischen Kaiser Diokletian ragt aus dem Stadtzentrum hervor und gehört weltweit zu einem der besterhaltenen Denkmäler römischer Baukunst. Ein Grund mehr, Split einen Besuch abzustatten! Stundenlang können Camper durch die Gassen des Palastes ziehen und dabei viele spannende Gebäude entdecken. Wem vom ganzen Laufen die Füße weh tun, kann sich diese in der Adria abkühlen oder bei einer wohltuenden Wellnessbehandlung auf den Campingplätzen mit Spa-Bereich den Schmerz weg massieren lassen. Hier findest du Campingplätze in Split

Tauche ein in die Natur der kroatischen Adria

Nur am Strand aalen ist nicht so dein Ding? Dann plan doch einen Ausflug in einen der atemberaubenden Nationalparks an der kroatischen Adria! Im Nationalpark Plitvicer Seen, welcher Drehort für "der Schatz am Silbersee" und die bekannten Winnetou-Filme war, erwarten dich 16 kaskadenförmig angeordneten Seen, die über Wasserfälle verbunden sind und sich in eine Kalksteinschlucht hinein erstrecken. Zahlreiche Wanderwege führen an den blauen Ufern und plätschernden Wasserfällen entlang und auch wenn das baden in den Gewässern verboten ist, so sorgen die kühlen Tropfen der prasselnden Wasserfälle doch für eine kurze Erfrischung an heißen Tagen. Weiter südlich befindet sich der Durch den Nationalpark Krka verläuft der gleichnamige Fluss, welcher bekannt ist für die tiefen Wasserfälle, die er überwinden muss. Auf Aktivcamper warten hier spannende Wanderungen entlang des Flusses, vorbei an historischen Wassermühlen und dem Kloster von Krka, welches auf römischen Katakomben errichtet wurde. Ob Plitvicer Seen oder Krka, ein Tagesausflug in einen der Nationalparks lohnt sich allemal. Finde jetzt einen geeigneten Campingplatz am Nationalpark Plitvicer Seen oder Krka.

Baden an der kroatischen Adriaküste

Sommer, Sonne, Strandvergnügen lautet die Devise an der kroatischen Adria. Die Küste bietet unzählige Strände und Buchten, meist mit Kies und Felsen, denn Sandstrände sind in Kroatien eher selten. Wir stellen dir einige der Orte mit den schönsten Stränden Kroatiens, von Istrien bis Dubrovnik vor.

Medulin: Nur einen Steinwurf von Pula entfernt, befindet sich die Halbinsel Medulin, welche sich perfekt zum Schwimmen, Segeln und Tauchen eignet. Der Strand ist nicht nur wegen seines feinen Sandes bei Campern beliebt, sondern auch wegen seinem flachen Einstieg ins Meer. Kein Wunder, dass Medulin ein richtiger Camping-Hotspot ist. Zum Glück gibt es auf der Halbinsel aber genügend idyllische Campingplätze, sodass jeder sein Plätzchen Sonne findet.

Cres: Auf der Insel Cres warten paradiesische Strände mit weißem Kies und türkisem, glasklaren Wasser darauf entdeckt zu werden. Hier kommt echtes Karibik-Flair auf! In kaum einem anderen Land Europas ist das Wasser so intensiv blau und klar wie hier, an manchen Stellen kann man 50 Meter tief schauen. Die Insel beherbergt zahlreiche Campingplätze, die direkt an der Küste liegen und somit perfekt für einen Badeurlaub geeignet sind.

Krk: Gleich neben Cres befindet sich die bekannte Insel Krk. Über zwei Kilometer erstreckt sich der weiße Kieselstrand Vela Plaža, an dem Camper alles finden, was das Herz begehrt. Von Tretboot bis Sonnenschirm kann für den perfekten Strandurlaub alles vor Ort ausgeliehen werden. Die sehr gut bewerteten Campingplätze liegen direkt am Wasser, lassen keine Wünsche offen und garantieren entspannte Urlaubstage.

Brač: Kaum ein Strand in Kroatien ist so bekannt wie der Zlatni Rat auf der Insel Brač. Zu Recht, denn das Wahrzeichen der kroatischen Adria, auch "Goldenes Horn" genannt, besticht durch seinen sehr feinen, weißen Kieselstrand und die durch die Meeresströmung ständig anders aussehenden Landzunge. Sandbänke ermöglichen das Baden ferner vom Ufer und tauchen das Wasser in ein betörendes Aquamarin. Das goldene Horn ist von vielen Campingplätzen zu Fuß zu erreichen und bietet Spaß für Groß und Klein.

5 Dinge, die Camper an der Adria wissen sollten

Ist Camping an der Adria ganzjährig möglich?
Ist Camping mit Hund an der Adria möglich?
Welche sind die besten Campingplätze an der italienischen Adria?
Welche sind die besten Campingplätze an der kroatischen Adria?
Welche Campingplätze sind an der Adria noch frei?