Campingplätze in San Marino

1 Campingplätze

Sortiert nach

Relativ unbekannt, umgeben von Italien, liegt der charmante Zwergstaat San Marino. Mit einer Fläche von nur 61 km2 ist er nicht nur einer der kleinsten Staaten der Welt, sondern auch der älteste. San Marino kann daher besonders mit seiner ereignisreichen und umfassenden Geschichte punkten, die bis in das Jahr 301 zurückreicht. Wer einen atemberaubenden Blick über den ganzen Zwergstaat und die gesamte italienische Adriaküste erleben möchte, der sollte den Campingplatz verlassen und die drei mittelalterlichen Festungen auf den Gipfeln des Bergkamms Monte Titano aufsuchen. Obwohl die wortwörtlich überschaubare Republik nur aus der gleichnamigen Hauptstadt San Marino und acht Dörfern besteht, ist sie allemal einen Campingbesuch wert. Auch das Schlendern durch die urigen Gassen der Altstadt San Marinos lohnt sich: Hier tummeln sich neben Souvenirläden auch viele kleine Boutiquen, die zum Stöbern einladen. Zwischen den niedlichen Geschäften findest du zudem zwei Wahrzeichen der Hauptstadt - die Basilica di San Marino und den Palazzo Pubblico. Dank der unmittelbaren Nähe des Zwergstaates zur italienischen Küste kannst du den Campingurlaub in San Marino auch mit Camping am Meer in Italien verbinden.

Die schönsten Ausflugsziele beim Camping in San Marino

Centro Storico Di San Marino

Vom Campingplatz ins Getümmel: Das Zentrum der kleinen aber wunderschönen Altstadt San Marinos bildet der Platz Piazza della Libertà mit der Freiheitsstatue. Hier befindet sich nicht nur der Palazzo Pubblico, welcher sowohl als Rathaus der Hauptstadt als auch als Regierungs- und Parlamentssitz verwendet wird. Im Inneren des Palazzo können Besucher den prächtigen mittelalterlichen Baustil des Gebäudes sowie zahlreiche Gemälde bekannter Persönlichkeiten bewundern. Camping und Shopping? Na klar! Das Centro Storico auch für Shopping-Liebhaber einiges in Petto. Wer gerne mit einem italienischen Eis in der Hand entspannt durch kleine verwinkelte Gassen schlendert, der wird sich im Zentrum von San Marino so richtig wohlfühlen. Denn abgesehen von den typischen touristischen Souvenirläden sammeln sich hier auch zahlreiche niedliche Boutiquen, die einen Besuch wert sind. Die Altstadt San Marinos verbindet gekonnt Entspannung, Kultur und Architektur miteinander, sodass du hier auf jeden Fall genau das Richtige für deinen Campingurlaub findest.

Guaita Turm - Camping mit beeindruckender Sicht über San Marino

Mit einer Höhe von 750 Metern über dem Meeresspiegel bietet die Rocca Guaita einen fantastischen Panoramablick über die italienische Adriaküste. Auch, wenn San Marino keinen eigenen Küstenabschnitt hat, vermittelt dieser Ausblick vom Guaita Turm ein Gefühl vom Camping am Meer. Und wer weiß: Vielleicht kannst du mit ein bisschen Glück von dort oben sogar deinen Campingplatze entdecken! Der Guaita Turm ist einer von insgesamt drei Festungstürmen, die die Bergkuppe des Berges Monte Titano schmücken. Bei deinem Campingbesuch in San Marino solltest du dir den imposanten Rundblick vom Guaita Turm aus und die beeindruckende Burg selbst nicht entgehen lassen!

Sportliche Betätigung beim Camping im Zwergstaat San Marino

Willst du dich neben dem Camping sportlich betätigen, bist du in San Marino richtig. Aufgrund der überschaubaren Größe San Marinos, lässt sich die Hauptstadt sehr gut zu Fuß erkunden. Wenn du dir die Stadt und auch die drei Türme erlaufen willst, solltest du dir bequeme Schuhe einpacken und bereit sein, durch die teils großen Höhenunterschiede ordentlich aus der Puste zu kommen. Zusätzlich dazu bietet die gesamte Region eine Vielfalt an sportlichen Aktivitäten. So kannst du nicht nur auf einem der vielen Tennisplätze oder auf dem Golfplatz den Schläger schwingen sondern auch Radtouren durch die märchenhafte, hügelige Landschaft San Marinos unternehmen bevor du auf dem Campingplatz eine wohlverdiente Pause einlegst. Für Familien eignet sich zusätzlich besonders ein Ausflug zum Hochseilgarten San Marino Adventures. Hier können sich die Kinder in schwindelerregender Höhe einmal so richtig austoben und ganz nebenbei einen tollen Blick auf die Umgebung erhaschen.

Camping mit kultureller Bereicherung der Museen von San Marino

Vom Campingplatz ins Museum - San Marino hat so einiges zu bieten. Abgesehen von einem Staats- und Waffenmuseum gibt es in der Hauptstadt auch einige skurrile Sammlungen, zu denen das Museo Della Tortura und das Museo Delle Curiosità. Während du im Foltermuseum gruselige Einblicke in verschiedenste Foltermethoden und -gegenstände erhältst, ist im Museo Delle Curiosità eine bunte Mischung an einzigartigen Ausstellungsstücken zu finden. Dieses kleine Museum im Zentrum von San Marino hat eine außergewöhnliche Sammlung, die sich aus Figuren, die merkwürdige Weltrekorde aufgestellt haben, Objekte, die uns skurril erscheinen, weil wir sie heute niemals benutzen würden. Holzwindel und Schaukelbadewanne? Klingt komisch, gibt es aber tatsächlich! Wenn du also mal eine andere Art von Museum erkunden willst, solltest du das Museo Della Tortura und das Museo Delle Curiosità definitiv ganz weit oben auf deine Liste für deinen Campingurlaub in San Marino schreiben!

Borgo Maggiore - kleines Dorf am Fuße des Monte Titano

Das unscheinbare Dorf Borgo Maggiore war in früheren Zeiten eines der wichtigsten Handelszentren von San Marino. Auch heute ist die Ortschaft noch ein bekannter Marktort: Donnerstags findet auf dem Hauptplatz ein traditioneller Markt statt. Ganz nebenbei ist das historische Zentrum des Dorfes seit 2008 auch Teil des einzigen UNESCO-Weltkulturerbes des Zwergstaates San Marino. Mit seiner Lage am Fuße des Berges Titano ist Borgo Maggiore zudem der perfekte Startpunkt für sportliche Wanderungen im bergigen Terrain. Wer schwindelfrei ist und sich nicht vor Höhe scheut, der kann von Borgo Maggiore aus mit der Seilbahn zur Hauptstadt San Marino fahren. Die Seilbahn ist etwa 1.500 Meter lang und die Fahrt vom Fuße des Berges bis zum Gipfel (oder umgekehrt) dauert nur etwa drei Minuten.

3 Dinge, die Camper in San Marino wissen sollten

Ist Camping mit Hund in San Marino möglich?
Wie funktioniert die Einreise zum Camping in San Marino?
Was muss ich für Camping in San Marino einpacken?