Camping Wattenmeer

9 Campingplätze

Sortiert nach

Rund ums Camping in der Region Wattenmeer

Das Wattenmeer, von der UNESCO zum Weltnaturerbe ernannt, erstreckt sich entlang der Nordseeküste über Deutschland, die Niederlande und Dänemark. Es ist die größte ununterbrochene Sand- und Schlickwattfläche der Welt, geformt und ständig neu gezeichnet durch Ebbe und Flut. Von den dichten Salzwiesen über die weiten Sandstrände bis hin zu kleinen Inselwelten – die Region Wattenmeer bietet dir unzählige Möglichkeiten, deine Liebe zur Natur und deine Leidenschaft fürs Campen zu leben.

Zahlreiche Campingplätze liegen direkt am Rand dieses einzigartigen Ökosystems und bieten dir einen direkten Zugang zur unberührten Natur. Entdecke schönsten Ecken dieser Naturregion, die besten Städte, die unberührtesten Strände und die nordische Küche.

  1. Die schönsten Ausflugs- und Urlaubsziele am Wattenmeer
  2. Die beliebtesten Aktivitäten am Wattenmeer
  3. Campingplätze am Wattenmeer finden und online buchen

Die schönsten Ausflugs- und Urlaubsziele am Wattenmeer

Camping Wattenmeer, Camping Nordsee, Camping Norddeutschland, Camping Niederlande, Camping Dänemark
Dünencamping Amrum

Nordsee-Karibik: St. Peter-Ording

Bekannt für seinen breiten Sandstrand, der sich wie ein endloses Band entlang der Nordseeküste zieht, bietet St. Peter-Ording alles, was du für einen perfekten Campingtrip brauchst. Hier kannst du dein Zelt direkt in der Natur aufschlagen und beim Aufwachen die salzige Seeluft schnuppern. Dieses Küstendorf ist nicht nur ein Ziel für Wassersportler, sondern auch ein Traumplatz für Erholungssuchende. Ob beim Surfen auf den Wellen oder beim Entspannen im Strandkorb, St. Peter-Ording verzaubert dich mit seiner einzigartigen Nordseeseeatmosphäre. Die langen Holzstege, die in das Wattenmeer hineinragen, sind das Markenzeichen des Ortes und ein beliebtes Fotomotiv.

Der Ort bietet auch vielfältige Möglichkeiten für Wanderungen und Radtouren. Entdecke die umliegenden, freien Dünen sowie das Campen selbst in St. Peter-Ording. Und wenn du nach einem Tag voller Abenteuer hungrig bist, wartet bereits der frische Fang der Fischer. Genieße lokale Spezialitäten wie Krabbenbrötchen, die dir den Geschmack des Meeres direkt auf die Hand geben.

Camping Wattenmeer, Camping Nordsee, Camping Norddeutschland, Camping Niederlande, Camping Dänemark
Dünencamping Amrum

Das grüne Tor zur Nordsee:

Föhr

Föhr, das grüne Herz im Wattenmeer, ist ein echtes Schmuckstück der Nordfriesischen Inseln für Campingurlauber wie dich. Von Dagebüll aus kannst du mit der Fähre zur Insel Föhr übersetzen. Für dich als Camper bietet Föhr alles, was das Herz begehrt. Von familienfreundlichen Campingplätzen bis hin zu ruhigen Ecken für deinen Wohnwagen oder dein Zelt. Hier findest du idyllische Plätze, die direkt am Meer liegen oder mitten in der Natur eingebettet sind.

Das ist Camping pur – mit dem Rauschen des Meeres im Hintergrund. Die Insel steckt voller Überraschungen. Erkunde die kleinen Friesendörfer mit ihren reetgedeckten Häusern, spaziere entlang der endlosen Strände oder unternimm eine Wattwanderung – ein Muss in dieser Region! Besuche das Friesen-Museum, um mehr über die Geschichte und Kultur der Insel und Nordfrieslands und Ostfrieslands zu erfahren, oder genieße regionale Spezialitäten in den gemütlichen Restaurants und Cafés.

Von Borkum bis Sylt: Die Nordseeinseln

Erlebe Camping-Abenteuer auf den Nordseeinseln im Wattenmeer! Hier, wo das Meer auf den Himmel trifft, findest du einen perfekten Rückzugsort für deinen Campingurlaub. Jede Insel hat ihren eigenen Charme und lädt dich ein, das einzigartige Wattenmeer zu entdecken, das zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört.

Sylt, bekannt für seine lebendige Atmosphäre, bietet dir belebte Campingplätze und eine beeindruckende Dünenlandschaft. Hier kannst du am Strand entspannen, surfen oder in einem der vielen Restaurants frischen Fisch genießen.

Föhr, die grüne Insel, ist ideal, wenn du Ruhe und Natur suchst. Mit ihren uhrigen Dörfern und reetgedeckten Häusern ist sie ein idyllischer Ort für deinen Campingurlaub. Entdecke die Insel per Fahrrad und genieße die unberührte Natur.

Amrum fasziniert mit einem der breitesten Strände Europas. Dein Zelt oder Wohnwagen in den Dünen, das Meeresrauschen im Ohr – das ist Campingglück pur. Erkunde die Insel auf Wanderwegen und beobachte Vögel in den Naturschutzgebieten.

Nicht zu vergessen, die kleineren Inseln wie Pellworm und Baltrum, die mit ihrer ruhigen Atmosphäre perfekt für einen entspannten Campingurlaub sind. Hier kannst du dem Alltag entfliehen, die Seele baumeln lassen und die einzigartige Natur des Wattenmeeres hautnah erleben.

Frostiger Sandstrand: Wattenmeer im Winter

Das Wattenmeer offenbart im Winter seine ruhige, fast mystische Seite. Während die Sommermonate oft von Touristenströmen geprägt sind, bietet der Winter hier eine besondere Atmosphäre für dich als Campingurlauber. Die Natur ist ruhiger, die Luft klarer, und die Aussichten auf das Meer sind atemberaubend. Wintercamping im Wattenmeer bedeutet, die Natur in ihrer reinsten Form zu erleben.

Einige Campingplätze in der Region, wie der Campingplatz Mühlenhof, sind ganzjährig geöffnet, ausgestattet mit allem, was du für einen komfortablen Aufenthalt benötigst. Einige Plätze bieten außerdem beheizte Sanitäranlagen. Nutze die ruhigeren Monate für ausgedehnte Spaziergänge am Strand oder entlang der Deiche. Das Wattenmeer zeigt sich im Winter von einer ganz anderen Seite, mit faszinierenden Lichtstimmungen und einer Tierwelt, die sich den kalten Temperaturen anpasst. Mit der richtigen Ausstattung und Begleitung können auch im Winter Camping Träume wahr werden.

Die beliebtesten Aktivitäten am Wattenmeer

Camping Wattenmeer, Camping Nordsee, Camping Norddeutschland, Camping Niederlande, Camping Dänemark
Dünencamping Amrum

Kescher und Gummistiefel: Das Erlebnis Wattwandern

Das Wattenmeer erstreckt sich entlang der Nordseeküste und bietet eine einzigartige Landschaft, die auch sehr gut zu Fuß erkunden kannst. Das Besondere am Wattwandern ist das Gefühl, über den Meeresboden zu laufen, während das Wasser sich zurückgezogen hat. Du spürst den weichen Schlick unter deinen Füßen und entdeckst kleine Meerestiere wie Muscheln, Wattwürmer und vielleicht sogar kleine Krebse.

Mit erfahrenen Guides stapfst du durch das Watt und lernst Flora und Fauna hautnah kennen. Gummistiefel oder barfuß, wetterfeste Kleidung und ein wenig Abenteuerlust sind die einzigen Sachen, die Camper für diese Erfahrung mitbringen sollten. Aber Achtung: Das Wattenmeer ist ein sensibles Ökosystem, also folge immer den Anweisungen deines Wattführers. Diese erfahrenen Guides sorgen nicht nur für deine Sicherheit, sondern erzählen auch spannende Geschichten und Fakten über das Watt.

Camping Wattenmeer, Camping Nordsee, Camping Norddeutschland, Camping Niederlande, Camping Dänemark
Dünencamping Amrum

Von Seehunden bis Zugvögeln:

Tierbeobachtungen

Wenn du am Wattenmeer campen bist, nutze die Chance, die beeindruckende Tierwelt dieses besonderen Ökosystems zu entdecken. Das Wattenmeer ist bekannt für seine Vogelvielfalt. Ob Austernfischer, Seeschwalben oder die majestätischen Zugvögel – hier kannst du Vögel in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Besonders im Frühjahr und Herbst, wenn die Zugvögel Rast machen, ist das ein echtes Naturschauspiel. Bei einer Wattwanderung kannst du auch kleine Meerestiere wie Krebse, Muscheln und Wattwürmer entdecken.

Und mit etwas Glück siehst du Seehunde, die sich auf den Sandbänken sonnen – ein Fernglas gehört also unbedingt ins Gepäck! Diese neugierigen Tiere sind oft nicht weit vom Ufer entfernt und ein tolles Fotomotiv. Einige Campingplätze im Wattenmeer vermitteln auch geführte Touren, bei denen Experten dir interessante Fakten über die Tierwelt erzählen.

Zwischen Sanddorn und Krabben: Kulinarik am Wattenmeer

Ob direkt vom Kutter gekaufte Krabben oder ein Fischbrötchen am Hafen – hier schmeckt es nach Meer. Die Region Wattenmeer ist ein Schlaraffenland für alle, die frischen Fisch und Meeresfrüchte lieben. Probiere unbedingt die lokale Spezialität: Matjes, frisch und zart, eine Delikatesse, die du so nur hier findest. Oder wie wäre es mit einem Teller Krabben, direkt vom Kutter? Genieße deftige Eintöpfe und herzhafte Gerichte, die traditionell auf den Inseln und an der Nordseeküste zubereitet werden. Auch der berühmte Pannfisch, serviert mit Bratkartoffeln, ist ein echtes Highlight für jeden Gaumen.

Für die süß-säuerliche Note sorgt der heimische Sanddorn, der in vielen regionalen Produkten verarbeitet wird. Außerdem gibt es leckere Friesentorte oder frische Waffeln mit heißen Kirschen – ideal für einen gemütlichen Nachmittag im Café. Und vergiss nicht, einen echten Ostfriesentee zu probieren, oft liebevoll serviert mit Kluntje (Kandiszucker) und Sahne.

Campingplätze am Wattenmeer finden und online buchen

Das Naturparadies Wattenmeer bietet dir alles, was dein Camperherz begehrt – von den ausgedehnten Stränden St. Peter-Ordings bis zu den grünen Weiten Föhrs. Ob beim Wandern durch das Watt, beim Beobachten der Seehunde oder beim Genießen der frischen Nordseeluft – hier kannst du abschalten und zugleich aufregende neue Erfahrungen sammeln. Die Kulinarik des Wattenmeers, reich an frischen Meeresfrüchten und regionalen Leckerbissen, wird deine Campingrezepte auf dem Gaskocher zu einem echten Festmahl machen. Und denke immer daran, die Schönheit der Natur mit Respekt zu behandeln, damit auch nachfolgende Camper das Wattenmeer in seiner ganzen Pracht erleben können.

Buche also schon jetzt freie Campingplätze in der Region Wattenmeer

Camping Wattenmeer, Camping Nordsee, Camping Norddeutschland, Camping Niederlande, Camping Dänemark
Dünencamping Amrum

3 Dinge, die Camper am Wattenmeer wissen sollten

Wo genau ist das Wattenmeer?
Können Camper im Watt baden?
Wann sollten Camper aus Sicherheitsgründen das Watt meiden?

Häufig gestellte Fragen

Was ist der beste Campingplatz in der Region Wattenmeer?
Welcher Campingplatz in der Region Wattenmeer ist zu empfehlen?
Wie teuer ist Camping in der Region Wattenmeer?
Welche Campingplätze sind noch frei in der Region Wattenmeer?