Amalfiküste Camping und Campingplätze

8 Campingplätze

Sortiert nach

Steile Felsen mit farbenfrohen Häuser und Terrassen voller Weinreben und Zitronenhaine – die mediterrane Landschaft an der Amalfiküste bietet eine der wunderschönsten Kulissen für einen Campingurlaub. Die circa 50 Kilometer lange Küste ist Teil der Sorrentischen Halbinsel und liegt im Westen Italiens am Golf von Salerno, wo fast ganzjährig ein mildes Klima herrscht. Die Campingplätze rund um die Amalfiküste befinden sich inmitten unberührter Natur, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, und verfügen über eine komfortable Ausstattung sowie umfangreichen Service. Wer es luxuriös mag, findet dort seit einigen Jahren auch Glamping-Unterkünfte, die keine Wünsche offen lassen. Camping an der Amalfiküste bedeutet, den Duft von Zitronen in der Nase und den Geschmack von frischem Limoncello auf der Zunge zu spüren. Tauche ein in das märchenhafte Leben an der Amalfiküste und lasse dich verführen von der Einzigartigkeit der Region. Wir zeigen dir die schönsten Orte und Aktivitäten an der Amalfiküste.

Die beliebtesten Reiseziele an der Amalfiküste

Camping in Nettuno an der Amalfiküste

Ganz in der Nähe von Rom wartet der malerische Badeort Nettuno auf dich. Der weite Strand zieht viele Badegäste und Urlauber an und eignet sich auch sehr gut für die verschiedensten Arten von Wassersport. Ob Segeln, Surfen oder Stand-Up-Paddling – in Nettuno kannst du sich den ganzen Tag auf dem Tyrrhenischen Meer vergnügen. Entdecke auf unserer interaktiven Campingkarte die besten Campingplätze in Nettuno.

Camping in Amalfi an der Amalfiküste

Über die verschlafene Stadt wacht der Dom, Wahrzeichen der Amalfiküste und eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Region. In den kleinen Läden und Boutiquen entlang der historischen Gassen gibt es allerhand zu sehen und zu probieren. Wer in Amalfi zu Besuch ist, sollte auf jeden Fall eine frisch gepresste „Spremuta“ aus Orangen oder Zitronen probieren! Besonderen Spaß macht hier eine Bootstour zur Insel Capri oder zur Grotta Smeralda bei Furore, die du direkt vom Hafen in Amalfi aus starten kannst. Aktivurlauber freuen sich über die Wanderrouten vorbei an Olivenhainen und Zitronenbäumen zum Valle delle Ferriere, einem bezaubernden Tal außerhalb der Stadt, welches von reißenden Flüssen und Wasserfällen dominiert wird. Wir zeigen dir die schönsten Campingplätze an der Amalfiküste.

Camping in Positano an der Amalfiküste

Kamera eingepackt und los geht’s zur Perle der Amalfiküste, ins Fischerdorf Positano! Der Duft von Zitronen und Orangen liegt in der Luft, während die Sonne die pastellfarbenen Häuser, die sich terrassenförmig an den felsigen Wänden hochranken, in intensiven Farben erstrahlen lässt. Bei einem Spaziergang durch die engen Gassen des Ortes findest du zahlreiche kleine Cafés und Boutiquen, in denen handgearbeitete Mode aus Positano angeboten wird. Hier kannst du entspannt den Nachmittag bei einer heißen Tasse Tee verbringen und das ein oder andere Mitbringsel ersteigern. Abends kann am Hafen die sinkende Sonne über dem blau glitzernden Mittelmeer bei einem Glas Wein und einem frischen Stück Fisch beobachtet werden. Der Kieselstrand wird im Sommer von Badeurlaubern bevölkert und kleine Fischerboote schippern über die Wogen des Meeres. Unbedingt gesehen haben solltest du in Positano die Kirche Santa Maria Assunta aus dem 13. Jahrhundert und über den Wanderweg "Pfad der Götter" gelangst du von Positano zu den anderen Küstenorten, während du einen traumhaften Ausblick genießt.

Die beliebtesten Aktivitäten an der Amalfieküste

Aktivcamping an der Amalfiküste

„Wer recht in Freuden wandern will, der geh' der Sonn' entgegen.“ - Wie praktisch, dass die Sonne an der Amalfiküste quasi das ganze Jahr für schönstes Wetter sorgt. Aktivcamper kommen an der Amalfiküste genauso auf den Genuss wie Kulturliebhaber und Badenixen, denn die Bergkette Monti Lattari ist bestens geeignet für ausgedehnte Wanderungen und Bergtouren auf die bis zu 1.440 Meter hohen Gipfel. Dabei ist besonders der Pfad der Götter, der "Sentiero degli Dei" bei Campern beliebt, denn er bietet brillante Ausblicke auf das Meer und über den gesamten Küstenabschnitt.

Kulinarik erleben an der Amalfiküste

Ganz nach dem Motto “Genießen ist sinnlich” gibt es an der Amalfiküste die ein oder andere für die Region typische Leckerei zu probieren. Ganz oben stehen natürlich täglich frischer Fisch und frische Meeresfrüchte, die im Restaurant, auf dem Markt oder direkt am Kutter erworben werden können. Bei einem Bummel über die Wochenmärkte findest du außerdem frisches Obst und Gemüse und traditionelle Nudeln aus Minori. DAS Wahrzeichen der Amalfiküste ist aber unangefochten der Zitronenlikör Limoncello, der aus saftigen Zitronen hergestellt wird, die in Hainen überall entlang der Amalfiküste wachsen.

Campingplätze an der Amalfiküste

Traumhafte Campingplätze direkt an der atemberaubenden Steilküste Italiens erwarten dich in Amalfi. Wenn dich der Blick übers Meer vom Campingstuhl aus nicht überzeugt, dann tun es bestimmt die parzellierten Stellplätze, die modernen, sauberen Sanitäranlagen und die spannenden Freizeitangebote. Egal ob mit WoMo, Wohnwagen oder Zelt – mit Kindern, dem Partner oder allein – für den Aktivurlaub, Badeurlaub oder Erholungsurlaub – auf den Campingplätzen an der Amalfiküste bleibt Campern kein Wunsch verwehrt. Mit unserer Filterfunktion findest du den idealen Campingplatz, passend zu deinen Bedürfnissen und kannst diesen auch gleich online buchen. Worauf wartest du? Die Amalfiküste auf dich!

6 Dinge, die Camper an der Amalfiküste wissen sollten

Ist Wildcamping an der Amalfiküste erlaubt?
Ist Camping mit Hund an der Amalfiküste möglich?
Ist Camping an der Amalfiküste kinderfreundlich?
Ist die Amalfiküste mit dem Wohnmobil befahrbar?
Ist Camping direkt am Meer an der Amalfiküste möglich?
Welche sind die besten Campingplätze an der Amalfiküste?