Campingplätze in Rumänien

95 Campingplätze

Sortiert nach

Rumänien ist bekannt für seine weitreichende Natur und abwechslungsreichen Landschaftsbilder. Zwischen traditionellen Dörfern und modernen Städten finden sich zahlreiche Klöster und Schlösser, Wanderwege durch die Karpaten, einzigartige Naturerscheinungen am Donau-Delta und feine Sandstrände am Schwarzen Meer. Doch nicht nur natursuchende Camper werden in dem vielseitigen Land fündig. Wer auf Legenden steht, kann sich im Schloss Bran in Transsylvanien auf die Suche nach Dracula machen. Kulturinteressierte können sich in den geschichtsträchtigen - und trotzdem modernen - Städten wie Bukarest oder Sibiu - zu deutsch Hermannstadt - auf die Spuren der Vergangenheit begeben. Das Land im Osten Europas hat so einiges zu bieten. So vielseitig wie die Landschaften, sind auch die Campingplätze in Rumänien, sodass sicherlich jeder Camper den für sich perfekten Standplatz findet. Wir stellen dir die schönsten Reiseziele für deinen nächsten Campingurlaub in Rumänien vor.

Beliebte Reiseziele für Camping in Rumänien

Camping für Wasserratten und Sonnenanbeter in Rumänien am Schwarzen Meer

Mit einer Gesamtlänge von 255 Kilometern bietet die Küste Rumäniens genug Platz für Camping mit Strand- und Wassernähe. Badenixen finden zahlreiche Campingplätze entlang der Küste rundum der Hafenstadt Konstanza oder am bekannten Strand Mamaia, der als Juwel der rumänischen Riviera gilt. Sportbegeisterte Camper können zahlreiche Wassersportangebote wahrnehmen und wer vom ganzen Plantschen mal eine Pause braucht, der genießt eine kulinarische Auszeit in einem der vielen Cafés oder Restaurants. Wer Abwechslung zu den weiten Sandstränden sucht, der macht einen Ausflug zum Vergnügungspark Aqua Magic oder beobachtet in der Telegondola, einer Seilbahn, die quer über die Stadt fährt, das bunte Treiben von oben. Ob Entspannung oder Action – finde jetzt deinen neuen Lieblingscampingplatz am rumänischen schwarzen Meer.

Wanderlust beim Camping in den Karpaten

Entlang paradiesischer Täler und glasklarer Quellen verläuft das über 200 Millionen Jahre alte Gebirge. Wanderlustige Camper können inmitten der Karpaten die unverfälschte Natur vollends aufsaugen und wildlebende Tiere beobachten. Direkt ausgehend von den Campingplätzen in Rumäniens Karpaten laden viele Wander- und Bergsteigemöglichkeiten zur sportlichen Ertüchtigung ein. Ein besonderes Erlebnis ist das Erklimmen des Vârful Moldoveanu, dem höchsten Bergs Rumäniens, der über eine kurvige, idyllische Straße erreichbar ist. Im östlichen Teil der Karpaten findet sich eine ganze Palette an Vulkangesteinen, kristallinen Schiefern und Sedimentgesteinen. Outdoor-Junkies werden hier voll und ganz auf ihren Genuss kommen und können nach anstrengenden Wanderungen den Tag auf den vielfältigen Campingplätzen ausklingen lassen.

Städtefeeling in Rumänien auf Campingplätzen nahe Bukarest und Brașov

Bukarest, die Hauptstadt Rumäniens, ist auch bekannt als Paris des Ostens und zählt nicht unbegründet zu den abwechslungsreichsten Städten Europas. Die Altstadt ist der Ort, wo Moderne auf Tradition trifft. Mittendrin finden Camper das Athenäum, welches einst als Zirkus mit Manege vorgesehen war. Diese beherbergt heute die Staatsphilharmonie und gilt als schönstes Haus Bukarests. Campingplätze in Bukarest sind nur einen Katzensprung vom Zentrum entfernt und laden zu spontanen Ausflügen und Stadtbummeln ein. Abenteuerlustige können in Brașov (Kronstadt) nahe der Burg Bran campen und sich auf die Spuren Draculas begeben. Danach kannst du es dir in einem der zahlreichen Cafés auf dem barocken Rathausplatz gemütlich machen und bei einem kühlen Getränk den Alltag hinter dir lassen.

Naturbelassenes Camping auf Campingplätzen im Biosphärenreservat Donau-Delta

Über 5.800 km2 erstrecken sich die endlosen Weiten des Biospährenreservats, welches einen weltweit einzigartigen Lebensraum für Röhrichte, schwimmende Inseln, Seen, Auwälder und eine Vielzahl seltener Tier- und Pflanzenarten darstellt. Wer so richtig abschalten möchte, der kann auf einem der Campingplätze bei Tultscha in dem spärlich besiedelten Reservat, welches von Landwirtschaft, Viehzucht und Fischwirtschaft lebt, den Alltagsstress vergessen und im Einklang mit der Natur leben. Das UNESCO-Weltkulturerbe bietet dir zudem viel zum Staunen. Insbesondere Vogelliebhabern eröffnen sich hier einzigartige Urlaubs-Erlebnisse. In Beobachtungcamps kannst du Forschern vor Ort beim Katalogisieren von Vogelarten assistieren. Beim Segeln, Rudern oder Angeln in den engen Kanälen der Donau erfährst du einen noch tieferen Zugang zur Natur. Das Deltamuseum in Tulcea gibt interessante Einblicke in die Besonderheit und Einzigartigkeit der Region. Finde auch du zurück zu deinen eigenen Wurzeln und erlebe die volle Erholung beim Camping im Biosphärenreservat Donau-Delta.

4 Dinge, die Camper in Rumänien wissen sollten

Ist Wildcamping in Rumänien erlaubt?
Ist Camping mit Hund in Rumänien möglich?
Ist Camping in Rumänien gefährlich?
Welche sind die besten Campingplätze in Rumänien?