Campingplätze in Berlin

13 Campingplätze

Sortiert nach

Berlin und Camping ist eine tolle Kombination. Schließlich gibt es rund um die deutsche Hauptstadt Campingplätze, die eine reizvolle natürliche Umgebung mit der direkten Nachbarschaft zu einer der spannendsten Metropolen Europas verbinden. Ideal für Stadtbummler, die keine Lust auf teure Hotels oder überfüllte Hostels haben. Und auch wenn du auf der Suche nach einem ruhigen Eckchen abseits vom Großstadttrubel bist, kommst du beim Camping in Berlin auf deine Kosten.

In der Natur und direkt an der Stadt – Camping in Berlin

In den meisten Fällen heißt Camping in Berlin Camping bei Berlin. Denn die Mehrheit der Campingplätze befindet sich am Stadtrand beziehungsweise im Umland. Oft profitierst du dabei von der direkten Nachbarschaft zu einem der vielen Seen im Berliner Umland oder der Havel. Gleichzeitig ist es nicht weit mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ins Zentrum von Berlin. Bist du auf der Durchreise mit Wohnwagen oder Wohnmobil und/oder willst du beim Camping in Berlin mitten drin sein, findest du Pätze in der Stadt, kaum außerhalb der Umweltzone. Hier ist es in der Regel lauter. Dafür kannst du dich ins Großstadtleben stürzen, wann immer du willst, und hast nach einer ausgelassenen Nacht einen kurzen Nachhauseweg. Doch Vorsicht: Speziell im Sommer sind Campingplätze in Berlin schnell voll.

Die beste Zeit für Camping in Berlin

Die grüne Umgebung von Berlin ist im späten Frühling und in den Sommermonaten am schönsten. Von Mai bis September sind auch die Wetteraussichten gut. Davor und danach kann es empfindlich kalt werden. Trotzdem entscheiden sich manche im Winter für das Camping in Berlin, zum Beispiel zur Weihnachtszeit. Schließlich ist Berlin an den Festtagen etwas Besonderes.

Top-Sehenswürdigkeiten in Berlin – eine Auswahl

Berlin hat sich zu einem Hotspot für Jugendkultur, kreative Szenen und innovative Unternehmen entwickelt, der Menschen aus aller Welt anzieht. Gleichzeitig beherbergt die Stadt weltberühmte Attraktionen für Kulturliebhaber und Geschichtsinteressierte. Alle Sehenswürdigkeiten von Berlin aufzuzählen, würde hier den Rahmen sprengen. Deshalb seien nur ein paar genannt:

  • Das Regierungsviertel mit dem Reichstag ermöglicht spannende Einblicke in Orte, an denen wichtige politische Entscheidungen getroffen werden. Besonders faszinierend: eine Besichtigung der Reichtstagskuppel.
  • Kulturinteressierte sollten auf jeden Fall einen Abstecher auf die Museumsinsel machen. Hier präsentieren die wichtigsten Museen der Stadt mehrere Tausend Jahre Kunst- und Kulturgeschichte.
  • Schloss Charlottenburg ist für seinen malerischen Schlosspark direkt an der Spree bekannt. Ideal für einen romantischen Spaziergang zu zweit.
  • Als Wahrzeichen Berlins ist das Brandenburger Tor ein Bauwerk von großer Symbolkraft.
  • Der Gendarmenmarkt beherbergt gleich drei architektonische Highlights: den Französischen Dom, den Deutschen Dom und das Konzerthaus. Allein deshalb gilt er als der schönste Platz Berlins.

Dazu kommen der Berliner Dom, Checkpoint Charlie, die East Side Gallery und viele weitere Orte, die mit zur Einzigartigkeit der deutschen Hauptstadt beitragen.

Vom Camping zum Feiern nach Berlin

Schließlich ist Berlin weltbekannt für sein Partyleben. Junge Menschen, die zum Camping nach Berlin fahren, verzichten selten darauf, einige der vielen Bars und Clubs in der Stadt zu erkunden, ob in Friedrichshain-Kreuzberg, in Neukölln oder in einem anderen der schnell wechselnden In-Viertel der Metropole. Die kosmopolitische Zusammensetzung Berlins macht sich nicht zuletzt an unzähligen Restaurants mit Spezialitäten aus aller Welt bemerkbar. Dönerbuden, Imbisse und die sogenannten „Spätis“ sorgen rund um die Uhr dafür, dass du eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken bekommst. Nicht fehlen darf natürlich auch die Berliner Currywurst.

Aktivitäten im Berliner Umland

Wenn du und deine Mitreisenden wenig Lust auf Großstadttrubel habt, lädt das grüne Umland von Berlin zu Aktivitäten in der Natur ein. Erkunde zum Beispiel beim Wandern Naturparks wie das Biosphären-Reservat Schorfheide-Chorin oder den Naturpark Märkische Schweiz. Freibäder und Badeseen laden zum Baden und zum Wassersport ein. Schwer im Trend liegt das Stand-up-Paddeln auf der Spree. Oder du versuchst dich im Wasserski fahren. Wenn du die Gegend lieber mit Fahrrad erkundest, profitierst du von Radwegen für kleine und große Touren, Familien oder sportlich ambitionierte Radfahrer. Noch idyllischer wird es bei einer Kahnfahrt durch den Spreewald. Dazu ist allerdings ein Abstecher nach Brandenburg erforderlich. Alternativ ziehst du weiter und suchst dir bei uns einen Campingplatz in Brandenburg. Mit seinen vielen Schlössern, angefangen bei Schloss Sanssouci, nimmt Potsdam eine Sonderstellung in der Umgebung Berlins ein. Hier erwartet dich eine eindrucksvolle Kulturlandschaft mit prachtvollen Gärten und Gebäuden.

Weitere Tipps für das Camping in Berlin

Berlin ist ein beliebtes Reiseziel für Jung und Alt. Besonders im Sommer, rund um Feiertage und während großer Events sind die Campingplätze in und bei der deutschen Hauptstadt schnell voll. Um Frust zu vermeiden, empfehlen wir deshalb, früh zu buchen. Außerdem ist es sinnvoll, sich vorher zu überlegen, was ihr in Berlin oder in der Umgebung sehen wollt. Zwar ist das öffentliche Verkehrsnetz gut ausgebaut, aber von einem Ende der 3,7-Millionen-Einwohner-Metropole ans andere zu kommen, kann schon mal dauern. Da ist es ein Riesenvorteil, wenn der Campingplatz günstig liegt und du weißt, wo du hin willst. Buche jetzt bei uns deinen Campingplatz bei Berlin!