Campingplätze am Bodensee

49 Campingplätze

Sortiert nach

Camping am Bodensee verspricht von allem etwas: traumhafte Natur, malerische Städte, spannende Kulturdenkmäler und vielfältige Freizeitmöglichkeiten. Genieße nach dem Aufstehen am Campingplatz ein erfrischendes Bad im drittgrößten See Mitteleuropas, schlendere durch die wunderschöne Altstadt von Konstanz oder Ravensburg und trainiere deine Ausdauer auf ausgedehnten Rad- und Wanderwegen. Abends locken romantische Restaurants mit Seeblick und regionalen Spezialitäten. Nicht zu vergessen Inseln wie die berühmte Blumeninsel Mainau. Egal ob Familie oder verliebtes Pärchen, Kulturinteressierte oder Sportbegeisterte, Erwachsene oder Kinder, bei einem Campingurlaub in der Bodenseeregion mit Wohnwagen oder Wohnmobil kommen alle auf ihre Kosten. Viele Campingplätze befinden sich direkt am See sind gut ausgestattet und familienfreundlich. Deinen Vierbeiner kannst du meist problemlos beim Camping mitnehmen.

Das Vierländereck am Bodensee – Wissenswertes für Camping am Bodensee

Der Bodensee ist der drittgrößte See Mitteleuropas und das größte Binnengewässer Deutschlands sowie der größte Trinkwasserspeicher Europas. Er besteht aus Obersee und Untersee und nimmt eine Fläche von knapp über 571 km2 ein. Zwei Drittel der insgesamt 273 Uferlänge liegen in Deutschland, jeweils ein Teil gehört zu Österreich und der Schweiz. Außerdem hat das Fürstentum Liechtenstein einen Anteil an der Bodenseeregion. Deshalb spricht man auch von einem Vierländereck. Zum ersten Mal siedelten Menschen wohl während der Jungsteinzeit in der Bodenseeregion. Aus dieser Zeit sind noch Überreste von Pfahlbauten erhalten. Für Geschichtsinteressierte, die zum Camping an den Bodensee fahren, lohnt sich ein Abstecher in das rekonstruierte Pfahlbaudorf bei Unteruhldingen, ein faszinierender Ausblick in die ferne Vergangenheit.

Camping am Bodensee - Aktivitäten

Camping für Sportbegeisterte

Alle die neben dem Camping gerne aktiv sind, lockt die Region am Bodensee mit vielfältigen Möglichkeiten Sport zu treiben. Der See lädt zum Schwimmen, Wasserski-, Kajak- und Kanufahren, Tauchen, Segeln oder Surfen ein. Teilweise lassen sich Kurse direkt am Campingplatz buchen. Wer bei Sport lieber an Land bleibt, kann die tollen Radwege rund um den Bodensee erkunden. Nachdem diese oft schön flach sind, eignen sie sich gut für Radtouren mit der ganzen Familie. Gleichzeitig existieren Steilabfahrten für besonders sportliche Radfahrer. Du möchtest Camping am Bodensee als Ausgangspunkt für Wanderungen nutzen? Erkunde die vielfältigen Wanderwege der Region und wandere an idyllischen Wasserläufen, historische Burgruinen und tiefe Schluchten entlang. Zusätzlich bieten sich Gelegenheiten zum Klettern, Yoga und vieles mehr. Nutze die Gelegenheit, deinen Campingplatz am Bodensee nach Aktivitäten auszusuchen. So hast du von Anfang an ideale Startbedingungen.

Camping für Städtefans

Rund um den Bodensee gibt es eine Reihe von Städten, die einen Ausflug lohnen. Dazu gehört Konstanz mit seiner gut erhaltenen historischen Innenstadt. Die nahegelegene Blumeninsel Mainau ist für ihren wunderschönen Schlosspark weltbekannt. Je nachdem, wohin du zum Camping an den Bodensee fährst, bietet sich ein Ausflug nach Ravensburg, die „Stadt der Türme und Tore“, Lindau oder Biberach an. Auf der Schweizer Seite lockt das Weltkulturerbe St. Gallen Kulturliebhaber mit zahlreichen Museen, Theatern und Festivals sowie einer barocken Kathedrale. Ebenfalls Kulturerbe ist die Klosterinsel Reichenau im Bodensee. Dabei eignen sich Städte bei einem Campingurlaub am Bodensee nicht nur zum Sightseeing. Sie bieten außerdem viele Ausgehmöglichkeiten für unbeschwerte Nächte. Mit etwas Glück kommst du auf der Terrasse eines der zahlreichen Restaurants zusätzlich zu den einheimischen Spezialitäten in den Genuss eines einmaligen Panoramas, das Alpen- und Seeblick miteinander kombiniert. Manchmal trifft das sogar auf den Campingplatz zu.

Camping für Kulturliebhaber

Für Kulturinteressierte, die sich für Camping am Bodensee entscheiden, gibt es eine Menge zu entdecken. Romantische Schlösser und Burger liegen um den See verstreut und warten auf einen Besuch. Spannende Ausstellungen sind in den viele Museen und Galerien zu finden. In der Galerie & Café Lände in Kressbronn können Kunstliebhaber zeitgenössische Kunstwerke aus der Bodenseeregion bestaunen. Informiere dich am besten direkt auf deinem Campingplatz über das individuelle Kulturprogramm in der Umgebung.

Camping in mildem Klima

Die Bodenseeregion ist weithin bekannt und beliebt für ihr mildes Klima. Auf durchschnittlich sieben Sonnenstunden pro Tag dürfen sich Camper in den Sommermonaten freuen, bis weit in den September und darüber hinaus bleibt das Wetter in der Regel angenehm warm. Damit ist Camping am Bodensee fast das ganze Jahr hindurch eine gute Idee.

Campingplätze am Bodensee – gut ausgestattet und kinderfreundlich

Wer sich für Camping am Bodensee entscheidet, hat die Wahl zwischen vielen verschiedenen Campingplätzen in traumhafter Lage und mit guter Ausstattung. Am Wasser oder im Hinterland, groß oder klein und oft in direkter Nachbarschaft zu beliebten Ausflugszielen. Viele Campingplätze am Bodensee bieten eine reiche Auswahl an Freizeitaktivitäten, sind gut gepflegt und eignen sich für unterschiedliche Besucher – von Jugendgruppen über Familien mit Kindern bis hin zu Senioren. Mit sehr guten Bewertungen warten Camping Wirthshof und der Campingpark Gitzenweiler Hof auf dich. Auch wer ein Angebot für Camping mit Hund sucht, wird schnell fündig. Nutze unsere Filtermöglichkeiten für eine erfolgreiche Suche und buche jetzt gleich einen Campingplatz am Bodensee für ein unvergessliches Urlaubsabenteuer.

4 Dinge, die Camper am Bodensee wissen sollten

Ab wann kann man im Bodensee baden?
Wann ist die Apfelblüte am Bodensee?
Wie groß ist der Bodensee?
Welche sind die besten Campingplätze am Bodensee?